Dies sind unsere Vereinsflugzeuge. Unsere aktiven Mitglieder fliegen diese Oldtimer an FLugtagen, zu Flugfesten und dazwischen auch. Fördermitglieder können zu internen Stundenpreisen mitfliegen.
 

Unter PROJEKTE erfahren Sie mehr über die laufenden Instandsetzungsprojekte. Unter "Weitere Oldtimer" sehen Sie Flieger aus dem Privatbesitz von Vereinsmitgliedern. 

Piaggio FWP 149D "D-EHVR"

D-EHVR 1

Die Piaggio FWP 149D entstand Anfang der 1950er-Jahre als Weiterentwicklung der P.148 und absolvierte ihren Jungfernflug am 19. Juni 1953. Angetrieben von einem Lycoming Sechszylinder Boxermotor mit Verstellpropeller zeichnet sie sich durch ein gutmütiges Flugverhalten und durch eine technische Zuverlässigkeit aus.

Weiterlesen: Piaggio FWP 149D "D-EHVR"

Ka 2b "D-5455"

D-5455 1

„Ausziehen... laufen... los“.

So lernten Flugschüler vor 70 Jahren das Segelfliegen auf einsitzigen Schulgleitern.
Nach dem Scheitern dieses für eine 1000-jährige Laufzeit vorgesehenen Ausbildungsmodells wurden Anfang der 50er Jahre neue Wege begangen: Doppelsitzer mußten her!

Weiterlesen: Ka 2b "D-5455"

Grunau Baby II b "D-4764"

D-4764 1

"Der weltweit meistgebaute Segler der 30er und 40er Jahre"

Edmund Schneider und Wolf Hirth, beides Segelflugpioniere der ersten Jahre, konstruierten dieses Schulsegelflugzeug in den Jahren 1931/32, die Version II b wurde ab 1936 entwickelt.

Neue Erkenntnisse in der Thermikfliegerei ließen diesen Schulsegler schnell populär werden, und so bildete das „Baby“ das Rückgrat der Pilotenausbildung in der (Vor-)Kriegszeit.

Weiterlesen: Grunau Baby II b "D-4764"